Skip to the main content.

1 minute gelesen

Podcast: Die Zukunft von SIEM und SOC heißt MDR

Podcast: Die Zukunft von SIEM und SOC heißt MDR

Im Mittelpunkt des Podcasts steht die Frage, inwieweit gerade mittelständische Unternehmen heute in der Lage sind, die kontinuierlich zunehmenden Cyberbedrohungen zu erkennen und abzuwehren.

Die Zukunft von SIEM und SOC heißt MDR

So lautet die Überschrift einer Ankündigung von indevis. Da stellt sich natürlich zuerst einmal die Frage, was sich hinter den drei Kürzeln SIEM, SOC und MDR verbirgt.

SIEM bzw. SOC: Make or Buy?

Lange Zeit galt es für Unternehmen als empfehlenswert, ein eigenes SIEM oder gar ein SOC zu betreiben, um Cyberbedrohungen schnell zu erkennen und abzuwehren. Herr Kurz erläutert, weshalb dies gerade mittelständische Unternehmen mittlerweile vor große Herausforderungen stellt.

SOAR: Noch eine Abkürzung

Herr Kurz erklärt, was sich hinter den vier Buchstaben verbirgt und wie SOAR Unternehmen dabei unterstützen kann, sich gegen die zunehmenden Cyberbedrohungen zu wehren. Stichwort: Automatisierung.

Prävention bei SIEM und SOAR

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob es – selbst mit einer automatisierten – Reaktion auf Cyberangriffe nicht schon zu spät ist. Welche Rolle spielt das Thema Prävention bei SIEM und SOAR? Herr Kurz weiß die Antwort.

Fachkräftemangel in der IT: Ein Problem nicht nur für Anwenderunternehmen

Als Managed Security Service Provider (MSSP) betreibt indevis u.a. eine MDR-Plattform für seine Kunden und stellt dazu spezialisierte Security-Analysten bereit. Vorteil für den Kunden: Er muss sich nicht selbst um die in Zeiten des IT-Fachkräftemangels raren IT-Fachleute kümmern. Bleibt natürlich die Frage: Wo bekommt der MSSP seine Experten her?

Anwendersicht Mittelstand

Dann werden wir nochmals konkret aus Anwendersicht und sprechen darüber, worauf gerade ein mittelständisches Unternehmen bei der Auswahl eines MDR-Partners achten sollte.

„Man kann eigentlich nur gewinnen“

Zum Abschluss gibt es dann wieder den obligatorischen Blick in die Kristallkugel. Fazit von Herrn Kurz: „Man kann eigentlich nur gewinnen!“

Auf dieser Webseite können Sie den Podcast anhören:
Cloud Computing Report Podcast: "Die Zukunft von SIEM und SOC heißt MDR"

 

Bildquelle: Cloud Computing Report


Wolfram Dorfner

Head of Marketing, indevis

Das könnte Sie auch interessieren:

Managed Detection and Response – das sind die Voraussetzungen

3 minuutin luku

Managed Detection and Response – das sind die Voraussetzungen

Der Einsatz von Managed Detection and Response kann sich für viele Unternehmen lohnen. Doch es sind einige Voraussetzungen zu beachten.

5 Tipps für die Auswahl und Einführung von Managed Detection and Response

3 minuutin luku

5 Tipps für die Auswahl und Einführung von Managed Detection and Response

Neben einer starken Abwehr gehört zu einem ganzheitlichen Security-Konzept unbedingt eine leistungsfähige Bedrohungserkennung und -bewältigung. Kleine und mittelständische Unternehmen können sich mit Managed Detection & Response (MDR) genauso gut schützen wie große Konzerne. Damit die Einführung gelingt, sollte man bei der Wahl des Dienstleisters einige Tipps beachten.

Managed Detection and Response (MDR): Funktionsweise und Mehrwert

2 minuutin luku

Managed Detection and Response (MDR): Funktionsweise und Mehrwert

MDR hilft dabei, die typischen Probleme von IT-Abteilungen zu entschärfen. Mit indevis MDR profitieren Unternehmen von State-of-the-art Security-Lösungen, ohne diese selbst kaufen und betreiben zu müssen. Zudem erhalten sie eine persönliche sowie auf ihre individuellen Bedürfnisse angepasste persönliche Betreuung.