Skip to the main content.

2 minute gelesen

Erfolgsfaktor Fortinet Secure SD-WAN: iwis optimiert Standortvernetzung

Erfolgsfaktor Fortinet Secure SD-WAN: iwis optimiert Standortvernetzung

Die iwis SE & Co. KG, ein renommierter Hersteller von Präzisionsketten und Antriebstechnik, hat gemeinsam mit indevis erfolgreich ihre weltweit verteilten Niederlassungen sicher und performant angebunden. Die Transformation durch den Umstieg auf Fortinet Secure SD-WAN führte zu einer verbesserten Benutzererfahrung, erhöhter Sicherheit und erheblichen Kosteneinsparungen.

Die iwis SE & Co. KG, einer der weltweit führenden Hersteller von Präzisionsketten und mechatronischer Antriebstechnik, hat gemeinsam mit uns eine beeindruckende Transformation in ihrer Standortvernetzung abgeschlossen: Mit dem Ziel, ihre 50 global verteilten Niederlassungen sicher und effizient zu verbinden, entschied sich das Unternehmen für den Umstieg auf SD-WAN. Durch die Zusammenarbeit mit indevis und der Implementierung von Fortinet Secure SD-WAN konnte iwis nicht nur die Benutzererfahrung und Sicherheit verbessern, sondern auch erhebliche Kosten einsparen.

Die Herausforderung der bestehenden Infrastruktur

Bisher waren die Standorte von iwis über teure MPLS-Leitungen (Multi Protocol Label Switching) an das zentrale Rechenzentrum in München angebunden. Obwohl MPLS eine sichere und hochverfügbare Option war, stieß sie mit der Einführung von Cloud-Diensten und insbesondere Office 365 und dem damit steigenden Bedarf an Bandbreite an ihre Grenzen.

Alexander Mayer, Senior Network Administrator bei iwis, beschreibt die Veränderungen: „Früher war eine 4-Mbit-MPLS-Leitung nach China toll. Heute ist das ein Trauerspiel. Wir haben daher nach einer Lösung gesucht, um die Anbindung der Standorte zu verbessern. Für uns war klar, dass wir auf SD-WAN setzen wollen.“

Die Lösung: Fortinet Secure SD-WAN mit indevis

In Zusammenarbeit mit indevis wurde Fortinet Secure SD-WAN gewählt, da es nicht nur kosteneffizient ist, sondern auch die SD-WAN-Funktionalität über die FortiGate-Firewall bereitstellt, was einen zusätzlichen SD-WAN-Router überflüssig macht. Alexander Mayer kennt die Vorteile: „Mit SD-WAN können wir die hochverfügbare, dünne MPLS-Leitung mit der dicken, erheblich günstigeren Internetleitung koppeln und den Datenfluss im Overlay-Netzwerk steuern. Dadurch verbessern wir die Performance und sparen Kosten.“

Die Einführung erfolgte schrittweise, wobei indevis gemeinsam mit iwis die Rahmenbedingungen definierte und ein Konzept entwickelte. Das interne Netzwerk-Team von iwis wurde aktiv in den Prozess eingebunden. Zusätzlich wurde an vielen Standorten LTE-Router als Backup integriert und Redundanz wurde durch verschiedene Anschlüsse sichergestellt.

„Dass wir das Projekt mit indevis machen wollen, stand von Anfang an fest“, sagt Alexander Mayer. „Wir arbeiten bereits seit zehn Jahren zusammen. Die vertriebsseitige Beratung und Betreuung, das Consulting sowie auch der Betrieb der Lösungen funktionieren einfach gut. Unsere ganze Firewall- und WLAN-Infrastruktur haben wir von indevis.“

Ergebnis: SD-WAN bietet enorme Vorteile

Die Umstellung auf Fortinet Secure SD-WAN hat sich für iwis gelohnt. Die Mitarbeiter genießen die schnelle Performance, da nur noch geschäftskritischer Traffic über die MPLS-Leitungen läuft und die Internetleitung für den restlichen Datenverkehr genutzt wird. Die Flexibilität der Lösung ermöglicht es iwis, jederzeit Ressourcen hinzuzufügen oder Leitungen auszutauschen, ohne den laufenden Betrieb zu stören. Darüber hinaus konnte bei iwis die Sicherheit durch die FortiGate Firewall und KI-gestützte Security-Features erheblich erhöhen. Die Implementierung von FortiAnalyzer ermöglicht zudem ein besseres globales Monitoring des SD-WAN.

Alexander Mayer zieht eine positive Bilanz: "Wir haben jetzt eine stabile SD-WAN-Lösung, mit der wir äußerst zufrieden sind und die ich jederzeit weiterempfehlen kann. Wir mussten lediglich in ein paar Firewalls und den indevis-Consultant investieren. Vor allem die Flexibilität ist der Hit. " 

>> Die vollständige Case Study finden Sie hier (PDF)


Daniela Stratidis

Marketing & PR Manager, indevis

Das könnte Sie auch interessieren:

Video: Cloudio stellt Ihnen indevis Secure SD-WAN vor

Video: Cloudio stellt Ihnen indevis Secure SD-WAN vor

Unternehmen mit mehreren Niederlassungen in ländlichen Regionen stehen oft vor der Herausforderung, dass die Internetverbindung nicht für die Nutzung von bandbreitenintensiven Anwendungen ausreicht. indevis Secure SD-WAN ist die passende Lösung für diese Probleme. Cloudio zeigt Ihnen in diesem Video die genauen Funktionsweisen und Vorteile von indevis Secure SD-WAN.

Secure SD-WAN: Sichere Zweigstellen-Vernetzung und optimale Cloud-Nutzung

2 minuutin luku

Secure SD-WAN: Sichere Zweigstellen-Vernetzung und optimale Cloud-Nutzung

Immer mehr Unternehmen setzen auf SD-WAN-Lösungen (Software Defined Wide Area Network), denn sie eröffnen vollkommen neue Möglichkeiten: Sie senken die Kosten (TCO) und gewährleisten gleichzeitig eine schnelle, skalierbare und flexible Konnektivität. Wichtig dabei: die Security gleich von Anfang an mitdenken!

Mit SASE Kosten sparen? Warum sich eine Analyse für jedes Unternehmen lohnt

3 minuutin luku

Mit SASE Kosten sparen? Warum sich eine Analyse für jedes Unternehmen lohnt

Verschiedene Standorte, immer mehr Mitarbeiter im Home-Office, große Datenmengen, Remote-Dienstleistungen und all das bei steigender Cyberkriminalität – Unternehmen stehen aktuell mehr denn je vor der Herausforderung, die Sicherheit ihrer Netzwerkinfrastruktur zu gewährleisten, ohne ihr Budget zu sprengen. Hier kommt Secure Access Service Edge (SASE) ins Spiel.