Skip to the main content.

2 minute gelesen

indevis stellt vor: Interview mit Petra Reitberger, Order Managerin

indevis stellt vor: Interview mit Petra Reitberger, Order Managerin

Petra Reitberger ist seit Februar 2009 Teil des indevis Teams. Gestartet hat sie im Renewal Management und wechselte dann vor einigen Jahren ins Order Management. In diesem Interview erzählt sie, was sie bei indevis überzeugt hat, was wichtig für den Erfolg ihrer Arbeit ist und was sie motiviert.

Wie bist du zur indevis gekommen und was hat dich überzeugt?

Da ich aus der IT-Branche komme, habe ich speziell nach IT-Firmen und Teilzeit gesucht und bei der indevis hat alles gepasst: der Aufgabenbereich, die Arbeitszeit und die Menschen. Als ich angefangen habe, war indevis noch nicht so groß und die Idee, die Geschichte hinter der Gründung hat mir einfach gefallen. Auch dass die beiden Gründer Wolfgang Kurz und Andreas Mayer voll dabei waren und mit uns auf Augenhöhe gearbeitet haben, hat mich begeistert. Jetzt bin ich seit 15 Jahren bei indevis, arbeite in Teilzeit 4 Tage die Woche und bin immer noch sehr zufrieden.

Wie sieht dein Aufgabenbereich als Order Managerin bei indevis aus?

Mein Aufgabenbereich ist viel komplexer, als man denkt. Man könnte meinen, im Order Management würden wir nur die Aufträge bearbeiten und die Bestellungen verschicken, aber ich bin eigentlich überall involviert: Ich halte Rücksprache mit den Herstellern und Distributoren, versende die Auftragsbestätigungen an unsere Kunden und bin auch für die Nachverfolgung in Bezug auf die Laufzeiten beim Lieferanten verantwortlich. Hinzu kommt die Terminüberwachung bei den Aufträgen, die Auslieferung der Lizenzen an die Kunden, die Datenerfassung und -verwaltung im System sowie die Dokumentenablage und die Vertragsversendungen. Ich stehe für Rückfragen von den Distributoren und von unseren Kunden zur Verfügung und gebe intern Auskünfte an unsere Account Manager und die Buchhaltung. Außerdem gehört zu meinem Aufgabenbereich das Umsatzreporting und – da ich aus dem Renewalmanagement komme – die Lizenz- und Laufzeitüberwachung der indevis eigenen Hard- und Software inklusive Bestellung. Da kommt also einiges zusammen.

Was schätzt du besonders an deiner Arbeit?

An meiner Arbeit bei der indevis schätze ich sehr, dass ich eigenständig und relativ unabhängig arbeiten kann. Es ist abwechslungsreich und wird nie langweilig. Spaß macht mir aber vor allem die gute Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen.

Was ist wichtig für den Erfolg deiner Arbeit?

Das Wichtige beim Order Management ist die Qualität der Arbeit und der Arbeitsweise. Man muss die Aufträge genau prüfen: Welche Absprachen stehen drin? Muss ein Consultant informiert werden? Sind die Aufträge vollständig? Und dafür muss man sehr aufmerksam sein und natürlich an viele Dinge gleichzeitig denken. Wir im Order Management sind dementsprechend auch darauf angewiesen, dass wir alle notwendigen Informationen vom Vertrieb erhalten. Die Kommunikation spielt also eine große Rolle sowie die Koordination und Verbindlichkeit: Dass sich die Kollegen an Prozesse halten, ist sehr wichtig. Dabei setzen wir Ehrlichkeit, Transparenz und Vertrauen voraus.

Was motiviert dich und wie unterstützt dich indevis?

Wertschätzung ist für mich auf jeden Fall eine große Motivation: Wenn ich merke, dass meine Arbeit wichtig ist und geschätzt wird – sowohl intern als auch auf Kundenseite. Zufriedene und glückliche Kunden zu haben, die sich darüber freuen, dass sie sich auf uns verlassen können und das auch das ein oder andere Mal zur Sprache bringen – das motiviert mich auch sehr. Die indevis unterstützt mich durch die Möglichkeit, auch im Home-Office optimal ausgestattet arbeiten zu können. Ich denke, es ist nicht selbstverständlich, zwei Bildschirme und das restliche gesamte Zubehör wie im Büro vom Arbeitgeber für zuhause gestellt zu bekommen. Auch die Förderung des Miteinanders durch gemeinsame Feste und das neue Büro haben natürlich einen positiven Effekt.

Welche Erwartungen hast du für das Jahr 2024?

Ich erwarte für dieses Jahr, dass trotz eventueller struktureller Veränderungen meine Arbeit nach wie vor wichtig sein und geschätzt wird und dass nicht nur die Zahl der Kolleginnen und Kollegen wächst, sondern auch der Zusammenhalt und dabei der Teamspirit der indevis nicht verloren geht: die Kommunikation auf Augenhöhe, das gegenseitige Interesse an den Menschen, die netten Gespräche an der Kaffeemaschine oder in der Mittagspause.


Daniela Stratidis

Marketing & PR Manager, indevis

Das könnte Sie auch interessieren:

Interview mit Stefan Körner, Mitglied der Geschäftsleitung bei der indevis GmbH

3 minuutin luku

Interview mit Stefan Körner, Mitglied der Geschäftsleitung bei der indevis GmbH

indevis sorgt jeden Tag für „Sicherheit in einer vernetzten Welt“ für ihre Kunden. Dahinter verbergen sich Menschen und Persönlichkeiten, die wir euch in unserer Interviewreihe näher vorstellen möchten. Dieses Gespräch führten wir mit Stefan Körner, Mitglied der Geschäftsleitung und seit fast zwei Jahren bei der indevis.

Interview mit Wolfram Dorfner, Head of Marketing bei indevis

2 minuutin luku

Interview mit Wolfram Dorfner, Head of Marketing bei indevis

indevis sorgt jeden Tag für „Sicherheit in einer vernetzten Welt“ für ihre Kunden. Dahinter verbergen sich Menschen und Persönlichkeiten, die wir euch in unserer Interviewreihe näher vorstellen möchten. Dieses Gespräch führten wir mit Wolfram Dorfner, Head of Marketing und schon seit fast 10 Jahren bei der indevis.

indevis stellt vor: Interview mit Thomas Rewwer, Microsoft Security Consultant

3 minuutin luku

indevis stellt vor: Interview mit Thomas Rewwer, Microsoft Security Consultant

indevis sorgt jeden Tag für „Sicherheit in einer vernetzten Welt“ für ihre Kunden. In unserer Interviewreihe stellen wir die Menschen vor, die hinter indevis stecken und dazu beitragen, die Cyberwelt sicherer zu machen. Thomas Rewwer ist Microsoft Security Consultant und erzählt uns nicht nur von seinen Aufgaben, sondern auch mit welcher Mission er in Sachen Microsoft Security zu indevis gekommen ist.